Hive Talkin ‘- Hunde Get The Itch Too

Es ist erschreckend für viele Tierhalter zu erfahren, dass ihre vierbeinigen Freunde sind auch anfällig für Allergien, einschließlich Nesselsucht (Urtikaria). Kontakt mit Pflanzen, Insektenstiche oder bestimmte Arten von Lebensmitteln kann ein Hund ausbrechen Nesselsucht. Während normalerweise nicht schwerwiegend und nur selten dauerhaft für mehr als ein paar Tage, sind diese Striemen extrem jucken, und viele Hunde kratzen sich Roh während eines Ausbruchs. Im Zusammenhang mit diesem Problem, viele Hunde entwickeln Anschwellen des Gesichts, ein Zustand, wie Angioödeme bekannt.

Die gute Nachricht ist, dass Nesselsucht nicht sehr häufig bei Tieren. Diejenigen, die betroffen sind, neigen jedoch dazu, sie ständig zu haben, und es kann eine Herausforderung, um die Ursache zu identifizieren werden. Erschwerend das Problem ist, dass ein Tier plötzlich entwickeln eine Allergie gegen etwas, das sie um den gesamten Lebenszyklus ohne vorherige Probleme war.

In Haustiere, kann Nesselsucht leicht zu übersehen, versteckt, als sie unter dem Tier das Fell sind. Um zu überprüfen, führen Sie Ihre Hand durch das Tier das Fell, die Striemen sollte mit den Fingerspitzen zu spüren sein. Wenn Ihr Hund hat Nesselsucht und keine der folgenden Symptome, ist ein Besuch beim Tierarzt in dieser Reihenfolge:

Übermäßiges Kratzen

Schwierigkeiten beim Atmen

Patches von Fellen, die leicht angehoben erscheinen

Kahle Stellen, Schuppen oder ein Hautausschlag

Schwere Schuppen oder trockene Haut

Fettige oder stinkende Fell, selbst nach einem Bad

Ein schwerer Sonnenbrand

Eine signifikante Veränderung der Hautfarbe oder der Haut, die lose scheint

Die Haut des Tieres Lippen, Bauch oder rektalen Bereich ist gelb

Es gibt rote oder violette Punkte oder Flecken auf der Haut

Geschwüre auf der Haut, die nicht heilen

Die meisten Fälle von Nesselsucht sind mit Antihistaminika behandelt werden. In schweren Fällen kann auch verlangen, Steroide. Wenn die Allergie stark genug, um ein Hund die Atmung beeinträchtigen, Adrenalin auch erforderlich sein, um eröffnen der Hund die Atemwege werden.

Halten Sie Ihren Hund weg von dem, was er ist allergisch auf ist der einzig sichere Weg, um Ausbrüche zu verhindern. Wenn Ihr Hund eine Vergangenheit heftige Reaktion, wie Anaphylaxie (Vorläufer der potenziell tödlichen anaphylaktischen Schock) gehabt hat, ist es wichtig, dass Sie das Allergen zu identifizieren und halten den Hund weg von ihr. Wenn Ihr Hund hat jemals einen Impfstoff reagiert, muss Ihr Tierarzt weiß, so kann es in das Tier-Chart und geeignete Vorsichtsmaßnahmen berücksichtigt werden. Hunde, die allergisch auf einen Impfstoff sind kann man sicher ergreifen, wenn der Tierarzt verwaltet ein Antihistaminikum Schuss vor der Impfung und der Hund wird für eine Zeitdauer überwacht danach.

Wenn Ihr Haustier hat schwere Allergien, aber Sie und Ihr Tierarzt nicht in der Lage, um die Ursache zu ermitteln, können Sie eine epi-pen verordnet werden. Dies ist eine spezielle Spritze und Nadel, enthaltend eine Einzeldosis von Adrenalin. Dies kann zu einem Hund mit einer starken allergischen Reaktion (einschließlich Atemnot), so dass Sie Zeit, um eine tierärztliche Hilfe zu suchen verabreicht werden. Wenn Sie einen dieser Stifte für Ihre allergische Hunde sind vorgeschrieben, sicher sein, es mitzunehmen auf allen Wanderungen oder Autofahrten.
Allergien, Haut-Allergien, gesundheitliche Probleme, Gesundheit, Medizin, Impfungen

Legg-Perthe-Krankheit: Eine Not-So-Hip Disorder
Feline Kardiomyopathie
Hind Leg Konformation und Sichel-Hocks
Renale Amyloidose
Follicular Dermatitis eine lästige Haut Problem
Positive Ergebnisse bei der Minimierung der Fälle von infektiöser Anämie
Sperren Patella oder Sperren Knie in den meisten Fällen behoben werden
Thrush: A Wet Weather Fuß Problem
Hardening Knorpel
Heart Disease The Silent Killer
Pemphigus foliaceus

Leave a Reply